Service navi

Seminar
Termin: 23.03.2023
Ort: Schopfheim, Deutschland
Veranstalter: IHK Hochrhein-Boden­see (Konstanz)

Der Warenexport aus der Europäischen Union kann in vielen Ländern zollfrei bzw. zollbegünstigt abgewickelt werden. Grundlage dafür sind sog. Präferenzabkommen mit diesen Ländern oder Ländergruppen, wonach Waren der EU in den Genuss von Zollpräferenzen kommen.

Sie lernen die Lieferantenerklärungen und die für die einzelnen Staaten vorgeschriebenen „Präferenznachweise“ und auch die Möglichkeiten für deren vereinfachte Ausstellung. Die Kenntnis dieser Regeln ist sowohl für den Exporteur, der die entsprechenden Nachweise beim Export zu erstellen hat, als auch für den Vorlieferanten wichtig.

Bei der Ausstellung der Dokumente ist größtmögliche Sorgfalt erforderlich, denn die Zollämter können Lieferantenerklärungen überprüfen lassen und der Aussteller haftet.

Dieser Artikel ist relevant für:

Zoll und Einfuhr