Service navi

(GTAI) - In Kroatien werden bis 2023 diverse Bahninfrastrukturvorhaben geplant und realisiert. Um Aufträge bewerben sich auch ausländische Unternehmen.

Die Investitionen sollen bis 2023 in Infrastrukturvorhaben im kroatischen Bahnsektor erfolgen. Der derzeitige Investitionszyklus sei der umfangreichste in der Geschichte Kroatiens, so Vertreter von HZ Infrastruktura d.o.o. (HZI). Das Unternehmen ist für den Bau, die Instandhaltung und den Betrieb der Schienenwege und anderer Objekte der staatlichen Eisenbahngesellschaft Hrvatske Zeljeznice (HZ) zuständig.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest