Service navi

(GTAI) - Die Architekturbranche in Israel sieht sich einer regen Nachfrage nach ihren Diensten gegenüber. Die Bevölkerung expandiert um rund 2 Prozent pro Jahr; das gilt auch für die Zahl der Haushalte. Das Bruttoinlandsprodukt wächst um 3 Prozent jährlich oder etwas darüber, und obwohl das Wachstum 2020 durch die Corona-Krise zurückgeworfen wird, wird sich die Wirtschaft Prognosen zufolge bereits 2021 erholen. Die Bauinvestitionen weisen denn auch einen Aufwärtstrend auf – der nach der Corona-Senke – ebenfalls wiederaufgenommen wird.

Im Lande sind rund 3.000 Architektenbüros tätig, doch ist die Branchenstruktur, von der Unternehmensgröße wie von dem betreuten Aufgabenbereich her, unausgewogen. Die meisten Büros sind klein und befassen sich auch mit weniger umfangreichen Projekten bis hin zur Renovierung von kleineren Gebäuden inklusive Einfamilienhäusern.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

An vielen Orten im Land wird gebaut. Die Fußball-Weltmeisterschaft 2030 sorgt für zusätzliche Impulse.

Mehr lesen

Lateinamerika hinkt beim Thema Kreislaufwirtschaft noch hinterher. Neue Strategien sollen Abhilfe schaffen.

Mehr lesen

Indien wird für deutsche und europäische Maschinenbaufirmen zunehmend attraktiv

Mehr lesen

Waren im Wert von 134,1 Milliarden Euro ausgeführt

Mehr lesen