Service navi

(GTAI) - In der omanischen Sonderwirtschaftszone Duqm stehen massive Investitionen an. Projekte im Wert von 33 Milliarden US$ sind geplant.

Pläne für die zentral östliche Region Duqm in Oman reichen in die 1990er Jahre zurück. Investoren haben inzwischen seit 2007 Projekte im Wert von über 5 Milliarden US-Dollar (US$) realisiert. Die laufenden und bis 2025 geplanten Projekte lassen das Investitionsvolumen auf etwa 45 Milliarden US$ ansteigen.

Die Bevölkerungszahl hat sich in den letzten zehn Jahren auf geschätzte 13.000 Einwohner verdoppelt (2017: 11.269 Einwohner davon 6.521 Ausländer). Mittelfristig sollen in Duqm ungefähr 100.000 Einwohner leben und arbeiten.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest