Service navi

Informationsveranstaltung
Termin: 15.03.2024
Ort: Bonn, Deutschland
Veranstalter: IHK Bonn/Rhein-Sieg

Der Krieg in der Ukraine geht in das dritte Jahr. Davon sind auch die Wirtschaftsbeziehungen zu Deutschland betroffen: Während die deutschen Export 2022 um fast 20 Prozent einbrachen, übertrafen sie in den ersten drei Quartalen 2023 das Vorjahr mit einem Ausfuhrvolumen von ca. fünf Milliarden Euro.

Doch wie sieht die Lage heute nach nochmals intensivierten Angriffen Russlands aus? Bleibt der bilaterale Handel bestehen, welches Potenzial wird ihm nach Kriegsende beim Wiederaufbau zugerechnet? Wie ist der mittelfristig anvisierte EU-Beitritt des Landes zu bewerten? Welche Projekte gibt es schon heute zwischen NRW und der Ukraine? Und wie gestalten sich die Beziehungen zwischen Bonn und seiner ukrainischen Partnerstadt Cherson? 

Dieser Artikel ist relevant für:

Absatzmärkte, Ukraine