Service navi

Webinar
Termin: 26.06.2024
Ort: online
Veranstalter: IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim

Die Unterscheidung und Ermittlung der im Zollrecht unterschiedlichen Warenursprünge - handelspolitisch oder präferenziell - muss genau identifiziert und dokumentiert werden. Die verschiedenen Arten werden durch unterschiedliche Nachweise, Dokumente und Ermittlungsmethoden belegt. In manchen Fällen ist ein Import im Empfangsland ohne Ursprungsnachweis schwierig oder nur unter Zusatzzöllen möglich und mit der richtigen Anwendung von freiwilligen Präferenzen lässt sich im grenzüberschreitenden Warenverkehr bares Geld sparen und man hat einen klaren Wettbewerbsvorteil. In Zollanmeldungen ist die Angabe des Ursprungs sogar eine Pflichtangabe.

Dieser Artikel ist relevant für:

Zoll und Einfuhr, Recht und Verträge