Service navi

Seminar
Termin: 03.04.2024  –  04.04.2024
Ort: online
Veranstalter: IHK Hannover

Eine Tätigkeit im Ausland wie eine Auslandsentsendung, ein Projekteinsatz im Ausland oder eine lokale Mitarbei­teranstellung bringt immer rechtliche Besonderheiten mit sich, die in einem deutschen Anstellungsvertrag in der Regel nicht abgebildet sind. Sie bedürfen deshalb einer gesonderten Regelung. Nicht einfach ist auch die Erstellung von lokalen Arbeitsverträgen. Personalverantwortliche sehen sich bei Auslandssachverhalten zudem einer erhöhten Fürsorgepflicht gegenüber. Mit einer richtigen Vertragsgestaltung wird ein erster Grundstein für einen rechtssicheren Mitarbeitereinsatz im Ausland gelegt. Dabei ist zu berücksichtigen, ob im Zielland eine Tochtergesellschaft, eine Repräsentanz oder unter Umständen keine Gesellschaft vor Ort besteht. Gerade auch im Hinblick auf Haftungsrisiken des Arbeitgebers muss dem Themengebiet der Vertragsgestaltung eine besondere Bedeutung zugesprochen werden. Das praxisorientierte Seminar zeigt den Teilnehmern verschiedene Vertragsmodelle und Umsetzungsmöglichkeiten auf und hebt die Besonderheiten der Vertragsgestaltung bei internationalen Mitarbeitereinsätzen hervor.

Dieser Artikel ist relevant für:

Recht und Verträge