Informationsveranstaltung
Termin: 17.03.2023
Ort: online
Veranstalter: IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg

Auch in diesem Jahr bietet die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg den Unternehmen mit dieser Veranstaltungsreihe eine Woche lang ein vielfältiges Informations- und Kontaktangebot für Aktivitäten die der Sicherung und dem Ausbau Ihres Auslandsgeschäftes dienen.

Die mittel- und osteuropäischen Länder (MOE-Staaten) sind bedeutende Handelspartner für Deutschland und auch umgekehrt. Allein in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg unterhalten 430 Unternehmen Wirtschaftsbeziehungen zu den baltischen Ländern (Estland, Lettland, Litauen) sowie zu den Ländern Polen, Slowakei, Tschechische Republik, Ungarn, Rumänien und Bulgarien. Das sind 30 Prozent der regionalen Unternehmen, die Auslandsgeschäfte betreiben. Die Auswirkungen des Angriffskrieges Russlands auf die Ukraine und die belasteten Beziehungen der Europäischen Union (EU) zur Volksrepublik China zeigen die Abhängigkeiten von Rohstoffen und Warenlieferungen für die Unternehmen auf. Die Folge sind gestörte Lieferketten und wieder mehr eine Fokussierung auf den Wirtschaftsraum EU. Erneut erwartet Sie ein Veranstaltungsprogramm mit hoher Praxisrelevanz und exzellenten Experten. Beleuchtet werden wichtige Themen, wie z.B. die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen, Zukunftstrends und Nearshoring – neue Beschaffungspotentiale für Einkäufer in den MOE-Märkten. Profitieren Sie von echtem Marktwissen und schaffen Sie dadurch einen Wettbewerbsvorteil für Ihr Unternehmen!

Dieser Artikel ist relevant für:

Bulgarien, Rumänien, Tschechische Republik, Ungarn, Estland, Litauen, Lettland, Polen, Slowakei