Service navi

(DIHK) - Wie weiter in der Ukraine? Die Themen Wiederaufbau, intelligentes Wachstum und Sicherheit stehen im Mittelpunkt des hochkarätig besetzten 6. Deutsch-Ukrainischen Wirtschaftsforums am 24. Oktober im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin.

Unter der Überschrift "Integrate Ukraine" laden die Deutsche Industrie- und Handelskammer (DIHK), der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft (OA) und die Deutsch-Ukrainischen Industrie- und Handelskammer (AHK Ukraine) gemeinsam mit ukrainischen Partnerorganisationen von 11 bis 17 Uhr in die Räume der DIHK ein, um den Wiederaufbau des Landes und künftige gemeinsame Geschäftsfelder zu thematisieren.

Zur Eröffnung sprechen unter anderem Bundeskanzler Olaf Scholz und der ukrainische Premierminister Denys Schmyhal. Den anschließenden Ministers' Dialogue bestreiten der deutsche Wirtschaftsminister Robert Habeck und seine ukrainische Amtskollegin Yulia Svyrydenko.

Lesen Sie den vollständigen Artikel beim DIHK.

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

Bei KI hat Israel internationales Niveau. Es entwickelt eher neuartige Ideen als komplette Anwendungen.

Mehr lesen