Service navi

(Exportinitiative Energie) - Die Teilnahme an renommierten Fachmessen ist eine wirksame Möglichkeit, seine klimafreundlichen Energielösungen im Ausland zu präsentieren. Nutzen Sie die günstigen Konditionen einer Beteilung am Gemeinschaftsstand der Exportinitiative Energie in den für 2024 ausgewählten Zukunftsmärkten.


Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) hat im Rahmen des Sondermesseprogramms der Exportinitiative Energie neun Messen festgelegt, an denen sich deutsche Unternehmen am Gemeinschaftsstand beteiligen können. Das ist das Ergebnis der Sitzung vom 28. April 2023, an der Vertreterinnen und Vertreter des BMWK, der Geschäftsstelle der Exportinitiative Energie, des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), des Auswärtigen Amts und des Verbands der deutschen Messewirtschaft (AUMA) teilnahmen.

Diese Unterstützung ermöglicht es deutschen Unternehmen, ihre Produkte und Technologien im Ausland zu präsentieren, internationale Geschäftskontakte zu knüpfen und neue Absatzmärkte zu erschließen. Es bietet deutschen Unternehmen unter der gemeinsamen Marke "Made in Germany" eine ideale Plattform, um ihre Produkte und Technologien im Ausland zu präsentieren und neue Geschäftsmöglichkeiten in diesen Bereichen zu erschließen.

Lesen Sie den vollständigen Artikel auf der Website der Exportinitiative Energie

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind auf Einfuhren von Labortechnik angewiesen

Mehr lesen

Waren im Wert von 136,5 Milliarden Euro ausgeführt

Mehr lesen

An vielen Orten im Land wird gebaut. Die Fußball-Weltmeisterschaft 2030 sorgt für zusätzliche Impulse.

Mehr lesen