Service navi

(GTAI) - In keinem anderen G20-Staat ist erneuerbare Energie heute so günstig wie in Brasilien. Das immense Potenzial macht das größte Land Südamerikas zu einem der aussichtsreichsten Lieferanten für grünen Wasserstoff. Doch beim Transport des Energieträgers in traditionelle Industrieländer geht viel Energie verloren. Effizienter wäre es daher, energieintensive Prozesse vor Ort anzusiedeln: Powershoring.

Brasilien ist für die deutsche Industrie ein wichtiger Produktionsstandort in Südamerika. Unternehmen können dort ihre Fertigung nutzen, um ihren CO2-Fußabdruck kostengünstig zu reduzieren. Dies wird noch attraktiver, sobald sich der Emissionsrechtehandel etabliert hat und die Kosten für die Zertifizierung sinken. Brasilien wird voraussichtlich Anfang 2024 den Rechtsrahmen für das Sistema Brasileiro do Comércio de Emissões (SBCE) verabschieden, das sich an dem europäischen System EU-ETS orientiert. 

Lesen Sie den vollständigen Artikel bei Gemany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind auf Einfuhren von Labortechnik angewiesen

Mehr lesen

Waren im Wert von 136,5 Milliarden Euro ausgeführt

Mehr lesen

An vielen Orten im Land wird gebaut. Die Fußball-Weltmeisterschaft 2030 sorgt für zusätzliche Impulse.

Mehr lesen