Service navi

(GTAI) - Die Talsohle im deutsch-britischen Handel ist durchschritten. Nach den vorläufigen Daten des Statistischen Bundesamts für 2023 legte der bilaterale Handel nominal zwar nur um 0,9 Prozent zu, das aber ist deutlich mehr als mit fast allen anderen Top 10-Ländern. 

Damit überholt das nun neuntplatzierte Vereinigte Königreich mit Tschechien und Belgien gleich zwei Länder. Der Vorsprung zum zehntplatzierten Tschechien ist mit 1,8 Prozent komfortabel genug, um den Rang auch nach einer möglichen kleinen Revision durch das Statistische Bundesamt in zwei Wochen zu überstehen.

Der britische Sprung zurück in die Top 10 erfolgte nach einem schrittweisen Abstieg von Rang 5 im Jahr 2017 bis zum 11. Rang im Jahr 2022. 

Lesen Sie den vollständigen Artikel bei Gemany Trade & Invest 

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

Unternehmerreise für interessierte deutsche Unternehmen

Mehr lesen