Service navi

(DIHK) - Zehn Jahre nach Beginn des Berliner Prozesses, der die Kooperation der Länder auf dem Westbalkan untereinander und mit der EU stärken sollte, zieht ein Wirtschaftsforum am 24. September in Berlin ein Zwischenfazit der bisherigen Fortschritte. Mit dabei ist unter anderem Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck.

Unter der Überschrift "Der westliche Balkan als Wirtschaftsraum auf dem Weg in die EU – 10 Jahre Berliner Prozess" laden das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK), die Deutsche Industrie- und Handelskammer (DIHK), die deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) der Region, der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft und das Western Balkan 6 Chambers Investmentforum ab 9 Uhr in die Räume des BMWK ein. Anlass der Zusammenkunft ist ein Treffen der Wirtschaftsminister der Westbalkan-Staaten aus Albanien, Bosnien und Herzegowina, dem Kosovo, aus Nordmazedonien, Montenegro und Serbien.

Lesen Sie den vollständigen Artikel bei unserem Partner DIHK

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

Chinas Maschinenbau holt weiter auf, die Produkte aus Fernost werden besser und sind fast immer günstiger

Mehr lesen

Waren im Wert von 131,6 Milliarden Euro ausgeführt

Mehr lesen

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind auf Einfuhren von Labortechnik angewiesen

Mehr lesen