Service navi

(GTAI) - In den kommenden Jahren dürfte die Bedeutung Japans in der Halbleiterbranche wieder steigen. Der Marktforscher SEMI rechnet für Japan – wie auch für die EU – in den nächsten drei Jahren mit einer Verdopplung der Investitionen in Halbleiterwerke. Konkret sollen diese in Japan von 6,4 Milliarden US-Dollar (US$) im Jahr 2023 auf 13,2 Milliarden US$ im Jahr 2026 steigen. Das entspricht einem Anstieg von knapp 5 Prozent auf knapp 8 Prozent der weltweiten Investitionen in dem Bereich.

Um die wirtschaftliche Sicherheit zu erhöhen und die technologische Entwicklung voranzutreiben, fördert Japan ähnlich wie die USA oder die EU neue Halbleitervorhaben. Dabei gewährt es im internationalen Vergleich hohe Zuschüsse.

Lesen Sie den vollständigen Artikel bei Germany Trade & Invest 

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

Bei KI hat Israel internationales Niveau. Es entwickelt eher neuartige Ideen als komplette Anwendungen.

Mehr lesen