Service navi

(ZVEI) - Im Dezember 2023 sind auch die Exporte der deutschen Elektro- und Digitalindustrie deutlich zurückgegangen. Mit einem Wert von 18,1 Milliarden Euro lagen sie um 9,3 Prozent unter ihrem Vorjahreswert. „Damit waren die Branchenausfuhren in allen Monaten des zweiten Halbjahres 2023 rückläufig“, sagte ZVEI-Chefvolkswirt Dr. Andreas Gontermann. „Aufgrund der besseren Zahlen in der ersten Jahreshälfte steht für das Gesamtjahr dennoch ein Plus von 2,7 Prozent zu Buche. Insgesamt lieferte die deutsche Elektro- und Digitalindustrie 2023 damit Waren im Wert von 253,8 Milliarden Euro ins Ausland.“

Bei den Importen elektrotechnischer und elektronischer Erzeugnisse nach Deutschland war der Rückgang im Dezember 2023 zweistellig. Sie fielen um 13,1 Prozent gegenüber Vorjahr auf 18,5 Milliarden Euro. Im Gesamtzeitraum von Januar bis Dezember gab es aber auch bei den Elektroimporten einen Zuwachs, und zwar von 2,1 Prozent. Dabei summierten sie sich auf 268,7 Milliarden Euro.

Lesen Sie den vollständigen Artikel auf der Website des ZVEI

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

Bei KI hat Israel internationales Niveau. Es entwickelt eher neuartige Ideen als komplette Anwendungen.

Mehr lesen