Service navi

(ZVEI) -  Die Exporte der deutschen Elektro- und Digitalindustrie sind im Juli 2023 nur leicht zurückgegangen: Sie reduzierten sich zum Vorjahr um 0,5 Prozent auf 19,4 Milliarden Euro. „Es war erst der erste Rückgang seit Januar 2021“, sagte ZVEI-Chefvolkswirt Dr. Andreas Gontermann.

Kumuliert von Januar bis Juli 2023 kamen die nominalen Branchenausfuhren auf 147,3 Milliarden Euro, was einem Plus von 7,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. „Damit lagen die Exportzahlen für die zusammengenommenen ersten sieben Monate noch deutlich über ihrem Vorjahresniveau“, so Gontermann. Im gleichen Zeitraum haben die Elektroausfuhren dabei einen Anteil von 16 Prozent an den gesamten deutschen Warenexporten erreicht. 

Lesen Sie den vollständigen Artikel bei unserem Partner ZVEI

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

Bei KI hat Israel internationales Niveau. Es entwickelt eher neuartige Ideen als komplette Anwendungen.

Mehr lesen