Service navi

(BMEL) - Das Agrarorganisationen-und-Lieferketten-Gesetz (AgrarOLkG), das für mehr Fairness gerade für kleinere Betriebe in der Lebensmittelkette sorgen soll, zeigt Wirkung. Das ist das Ergebnis der Evaluierung des Gesetzes, die heute dem Bundestag vorgelegt wurde.

Die Verhandlungsposition der Lieferanten wurde durch die Verbote unlauterer Handelspraktiken im Gesetz deutlich gestärkt. Vor allem bei verspäteten Kaufpreiszahlungen gibt es Besserung für kleinere Betriebe: Während 50 Prozent der Lieferanten in den drei Jahren vor Inkrafttreten des Gesetzes durch verspätete Zahlungen belastet waren, sind es aktuell noch 31 Prozent.

Lesen Sie den vollständigen Artikel auf der Website des BMEL.

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

Unternehmerreise für interessierte deutsche Unternehmen

Mehr lesen