Service navi

(IHK Rheinland-Pfalz) - Der weltweite Energieverbrauch wird bis 2050 um 50 Prozent steigen, in Entwicklungs- und Schwellenländern sogar um 70 Prozent. Für eine erfolgreiche Energiewende und das Erreichen der internationalen Klimaziele ist deshalb grüner Wasserstoff unverzichtbar. 

Gemeinsam mit den Industrie- und Handelskammern sowie GIZ-Partnern beleuchtet das Business Scout for Development Programm in der vierteiligen Veranstaltungsserie “Grüner Wasserstoff in der internationalen Zusammenarbeit” Optionen und Instrumente rund um die Wasserstoffförderprogramme für die globale Energiewende.

Diese Energiewende bietet Unternehmen neue Geschäftschancen in den unterschiedlichen Wertschöpfungsschritten grünen Wasserstoffs. Deutsche Unternehmen sind bereits sehr gut aufgestellt, etwa bei der Brennstoffzelle und der Elektrolyse für die grüne Wasserstofferzeugung. Gleichzeitig ist es das Ziel, dass Deutschland bei Wasserstofftechnologien seine globale Vorreiterrolle behauptet und die Expertise in neue Partnerschaften einbringt.

Weitere Informationen sowie Anmeldemöglichkeiten zu den Veranstaltungen finden Sie bei der IHK Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind auf Einfuhren von Labortechnik angewiesen

Mehr lesen

Waren im Wert von 136,5 Milliarden Euro ausgeführt

Mehr lesen

An vielen Orten im Land wird gebaut. Die Fußball-Weltmeisterschaft 2030 sorgt für zusätzliche Impulse.

Mehr lesen