Service navi

(GTAI) - Die Welt ist abhängig von Halbleitern. Während der Coronapandemie standen in Automobilwerken weltweit die Bänder still – es fehlte an den zwar kleinen, aber hochrelevanten Halbleiterprodukten. Als Antwort auf den Chipmangel und geopolitische Spannungen entstehen weltweit neue Halbleiterfabriken.

Germany Trade & Invest hat insgesamt 64 Investitionsprojekte in 15 Ländern erfasst, von der Front-end-Fertigung bis zum nachfolgenden Packaging und Testing. Das Ergebnis: Die meisten Projekte sind in den USA angekündigt (12), aber Deutschland liegt mit zehn Vorhaben schon auf Rang 2. In Taiwan und Japan sind jeweils acht Investitionen vermerkt, aber selbst an kleineren Standorten wie Singapur (5) und Malaysia (3) werden neue Halbleiterkapazitäten geschaffen. Für den Hightech-Standort Südkorea wurden zwar nur vier Projekte angekündigt, dafür entsteht im südkoreanischen Yongin das möglicherweise weltweit größte Megacluster, in das langfristig bis zu 230 Milliarden US-Dollar (US$) fließen sollen. Auch in Ostdeutschland wächst ein starkes Cluster heran, mit den Investitionsankündigungen von Intel in Magdeburg und TSMC, Infineon und weiteren in Dresden.

In der Regel funktionieren die Megaprojekte nur mit Subventionen, ob in Deutschland, in Japan oder den USA. In Taiwan und Südkorea sind die direkten Unterstützungszahlungen intransparenter, die Regierungen unterstützen aber ihre heimischen Schlüsselindustrien großzügig. Wichtige Förderprogramme sind unter anderem der EU Chips Act mit 43 Milliarden Euro, der US CHIPS and Science Act mit 53 Milliarden US-Dollar (US$) und der China Big Fund mit einer neuen Investitionsrunde von 41 Milliarden US$.

Nachfragetreiber sind der Boom bei Digitalprodukten, die E-Mobilität und autonome Fahrfunktionen sowie die Transformation der Energieversorgung. Chips sind mittlerweile für Branchen von der Automobil- bis zur Elektroindustrie unverzichtbar. Bis 2030 soll der weltweite Markt auf geschätzt 1 Billion US$ anwachsen.

Sie finden das Themenspecial auf der Website bei Germany Trade & Invest

 

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

Lateinamerika hinkt beim Thema Kreislaufwirtschaft noch hinterher. Neue Strategien sollen Abhilfe schaffen.

Mehr lesen

Indien wird für deutsche und europäische Maschinenbaufirmen zunehmend attraktiv

Mehr lesen

Waren im Wert von 134,1 Milliarden Euro ausgeführt

Mehr lesen