Service navi

(GTAI) - Zu einem dringlichen Thema ist in Portugal die Sanierung nicht mehr zeitgemäßer Bausubstanz geworden. Häufige Probleme stellen schlechte Belüftung, Feuchtigkeit und Schimmel, fehlendes Tageslicht oder mangelnde Schallisolierung dar. Sowohl Portugal als auch die Europäische Union (EU) verschärfen zudem die Anforderungen an Gebäude, sodass der Handlungsdruck zunimmt.

Die Deutsch-Portugiesische Industrie- und Handelskammer (AHK Portugal) sieht gute Perspektiven für Sanierungsarbeiten, bei denen Energieeffizienz und erneuerbare Energien integriert werden. In Portugal sind Investitionen gefragt, die sich schnell amortisieren. Ein gehobenes Preisniveau sollte durch einen nachweislich hohen Nutzen untermauert werden. Bei größeren Gebäuden besteht oft Verbesserungspotenzial beim Messen und Steuern.

Lesen Sie den vollständigen Artikel bei Germany Trade & Invest.

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

An vielen Orten im Land wird gebaut. Die Fußball-Weltmeisterschaft 2030 sorgt für zusätzliche Impulse.

Mehr lesen

Lateinamerika hinkt beim Thema Kreislaufwirtschaft noch hinterher. Neue Strategien sollen Abhilfe schaffen.

Mehr lesen

Indien wird für deutsche und europäische Maschinenbaufirmen zunehmend attraktiv

Mehr lesen

Waren im Wert von 134,1 Milliarden Euro ausgeführt

Mehr lesen