Service navi

(GTAI) - Der Öl- und Gassektor verursacht in Kanada rund 26 Prozent der Treibhausgasemissionen. Die Schwerindustrie, allen voran Eisen, Stahl, Zement und Chemie, weitere 11 Prozent. Ohne eine Dekarbonisierung dieser Sektoren ist die angestrebte CO2-Neutralität des Landes bis 2050 kaum zu erreichen.

Die dafür notwendigen Technologien befinden sich jedoch noch in frühen Konzeptstadien oder es existieren erst erste Prototypen. Lediglich bei Elektrolysewasserstoff und im CCUS-Bereich (Abscheidung, Verwendung und Speicherung von CO2) haben einige Techniklösungen bereits einen höheren Reifegrad erreicht.

Lesen Sie den vollständigen Artikel bei Gemany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

Unternehmerreise für interessierte deutsche Unternehmen

Mehr lesen