Service navi

(GTAI) - Kasachstans verarbeitende Industrie ist noch im Aufbau. Gerade bei technologisch anspruchsvollen Produkten ist das Land stark auf Importe angewiesen. Besonders deutlich zeigt sich dies bei chemischen Erzeugnissen. Etwa drei Viertel des Marktvolumens entfallen auf Lieferungen aus dem Ausland. Die Importe steigen von Jahr zu Jahr und machten 2022 etwa 6,8 Milliarden US-Dollar (US$) aus.

Aus Russland und China führt Kasachstan die meisten chemischen Erzeugnisse ein. An dritter Stelle folgt mit Importen von über 530 Millionen US$ Deutschland. Über die Hälfte davon entfällt auf Medikamente und pharmazeutische Erzeugnisse. Zweitwichtigste Position sind Chemikalien für den Bedarf der Industrie, Landwirtschaft und Labore. Aus anderen Ländern werden zudem Kosmetika, Waschmittel und Kunststoffe importiert.

Lesen Sie den vollständigen Artikel bei Germany Trade & Invest.

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

Unternehmerreise für interessierte deutsche Unternehmen

Mehr lesen