Service navi

(GTAI) - Langanhaltende Dürreperioden seit 2022 und gleich zwei große Überschwemmungen im Norden des Landes Ende 2023 schrecken Menschen, Unternehmen und Politik Frankreichs auf. Auch eine drohende Wasserbelastung, insbesondere mit Pestiziden und Mikropartikeln, macht den Menschen im Land Sorgen.

Als Reaktion auf die akute und sich in Zukunft absehbar verschärfende Wasserkrise hat die Regierung im März 2023 eine Wasserstrategie, den "Plan Eau" aufgelegt.

Wassereinsparungen sowie die Absicherung von Wasserverfügbarkeit und Wasserqualität sind die Leitlinien, an denen sich in Zukunft das französische Wassermanagement auf allen Ebenen ausrichten soll und muss. 

Lesen Sie den vollständigen Artikel bei Germany Trade & Invest 

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

Chinas Maschinenbau holt weiter auf, die Produkte aus Fernost werden besser und sind fast immer günstiger

Mehr lesen

Waren im Wert von 131,6 Milliarden Euro ausgeführt

Mehr lesen

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind auf Einfuhren von Labortechnik angewiesen

Mehr lesen