Service navi

(Wirtschaftsförderung Sachsen) - Sachsen und der südindische Bundesstaat Tamil Nadu möchten im Fahrzeug- und Maschinenbau, IT-Bereich, beim Aufbau der dualen Ausbildung nach deutschem Vorbild in Indien und bei der Anwerbung indischer Fachkräfte für den deutschen Arbeitsmarkt zusammenarbeiten. Das ist das Ergebnis einer einwöchigen Auslandsreise des sächsischen Vize-Ministerpräsidenten, Wirtschafts- und Arbeitsministers Martin Dulig in die Metropolen Coimbatore und Chennai. Die von der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) organisierte und dem Minister geleitete Reise erwies sich für die rund 35-köpfige Wirtschaftsdelegation aus Sachsen als Türöffner.

Spätestens seit der Ankündigung des taiwanesischen Chipproduzenten TSMC, ein Werk in Dresden zu errichten, ist Sachsen auch ins Blickfeld von Wirtschaft und Wissenschaft in Indien gerückt. Gerade Tamil Nadu, mit einer Einwohnerzahl von rund 80 Millionen Menschen in etwa so groß wie Deutschland, bietet viel Potenzial für neue Kunden, Absatzmärkte und Fachkräfte. Dieser Bundesstaat gilt als "Powerhouse" Indiens mit gut ausgebildeten Fachkräften. Rund 220 deutsche Unternehmen sind dort bereits tätig. Die Regierung von Tamil Nadu wirbt um weitere Investitionen.

Lesen Sie den vollständigen Artikel bei der Wirtschaftsförderung Sachsen

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

Bei KI hat Israel internationales Niveau. Es entwickelt eher neuartige Ideen als komplette Anwendungen.

Mehr lesen