Service navi

(Sachsen) - Vom 9. bis 12. Juni werden 25 Vertreter sächsischer Unternehmen, Kliniken sowie Forschungs- und Entwicklungszentren nach Houston, Texas, reisen, um die Potenziale der Life Sciences-Branche auf dem US-Markt zu erkunden und das sächsische Cluster zu vermarkten.

Von sächsischer Seite besteht ein starkes Interesse am US-amerikanischen Gesundheitsmarkt. Gleichzeitig sind die Anforderungen an den Markteintritt hoch. Zu den Herausforderungen zählen unter anderem die hohen Markteintrittskosten, strenge regulatorische Anforderungen, intensiver Wettbewerb sowie eine signifikant andere Marktdynamik und -struktur des US-Gesundheitssektors.

Lesen Sie den vollständigen Artikel bei der Wirtschaftsförderung Sachsen

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

Chinas Maschinenbau holt weiter auf, die Produkte aus Fernost werden besser und sind fast immer günstiger

Mehr lesen

Waren im Wert von 131,6 Milliarden Euro ausgeführt

Mehr lesen

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind auf Einfuhren von Labortechnik angewiesen

Mehr lesen