Service navi

(Thüringen) - Gemeinsam mit einer rund 20-köpfigen Wirtschaftsdelegation hält sich Thüringens Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee vom 16. Oktober bis zum 18. Oktober 2023 zu einem Arbeitsbesuch in Namibia und Südafrika auf. Die Delegation selbst wird bis einschließlich 20. Oktober in Südafrika bleiben.

Im Mittelpunkt der Gespräche mit Unternehmen, Bildungs- und Forschungseinrichtungen sowie staatlichen Organisationen in Windhuk und Kapstadt stehen die Themen Grüner Wasserstoff, Energieinfrastruktur und Bauwirtschaft. Auf dem Programm des Ministers stehen daneben auch politische Termine mit der namibischen Vize-Ministerin für Energie und Bergbau, Kornelia Shilunga, dem Premierminister und dem Infrastrukturminister der Provinz Western Cape, Alan Winde und Tertuis Simmers, sowie dem Bürgermeister von Kapstadt, Geordin Lewis-Hill.

Am Mittwoch (18. Oktober 2023) wird der Wirtschaftsminister in Brits (Provinz Nordwest, Südafrika) gemeinsam mit den Geschäftsführern Andreas Weinert und Marcus Bloom-Pflug den neuen Standort der Weinert Industries AG aus Neuhaus-Schierschnitz offiziell eröffnen. Weinert hat hier den traditionsreichen südafrikanischen Produzenten von Signal- und Glasfaserkabeln CBI Electric Telecom Cables mit 300 Beschäftigten übernommen. Das Land unterstützt die Wachstumsstrategie von Weinert über seine Beteiligungstochter bm-t. Zu dem Termin in Brits haben auch politische Vertreter der Provinz- und der südafrikanischen Staatsregierung ihre Teilnahme zugesagt.

Lesen Sie den vollständigen Artikel auf der Website von Thüringen. 

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

An vielen Orten im Land wird gebaut. Die Fußball-Weltmeisterschaft 2030 sorgt für zusätzliche Impulse.

Mehr lesen

Lateinamerika hinkt beim Thema Kreislaufwirtschaft noch hinterher. Neue Strategien sollen Abhilfe schaffen.

Mehr lesen

Indien wird für deutsche und europäische Maschinenbaufirmen zunehmend attraktiv

Mehr lesen

Waren im Wert von 134,1 Milliarden Euro ausgeführt

Mehr lesen