Service navi

(GTAI) - Georgiens Wirtschaft wächst 2023 um etwa 5 Prozent. Ein anhaltender Zustrom von Menschen aus Russland stimuliert den Konsum und birgt damit Chancen auf ein noch höheres Wachstum.

Die georgische Volkswirtschaft durchlebt einen kräftigen Aufschwung. Quellen für das überdurchschnittliche Wachstum seit 2021 sind:

  1. der Wegfall aller Corona-Schutzvorkehrungen,
  2. der spürbar wiederbelebte Incoming-Tourismus (die Deviseneinnahmen von 3,5 Milliarden US-Dollar (US$) im Jahr 2022 lagen um 7,6 Prozent über der Rekordmarke von 2019) und
  3. der boomende Dienstleistungssektor durch Migranten aus Russland, zum Teil auch aus Belarus und der Ukraine, als Folge des Russland-Ukraine-Krieges. Im Jahresverlauf 2023 dürften circa 150.000 bis 200.000 Personen aus diesen Ländern länger in Georgien verweilen oder dort bleiben.

Lesen Sie den vollständigen Artikel bei Germany Trade & Invest.

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

Lateinamerika hinkt beim Thema Kreislaufwirtschaft noch hinterher. Neue Strategien sollen Abhilfe schaffen.

Mehr lesen

Indien wird für deutsche und europäische Maschinenbaufirmen zunehmend attraktiv

Mehr lesen

Waren im Wert von 134,1 Milliarden Euro ausgeführt

Mehr lesen