Service navi

(GTAI) - Die ukrainische Bauwirtschaft braucht nach Russlands Angriffskrieg dringend neue Wachstumsimpulse. Die Regierung will deshalb in den Regionen Kiew, Sumy, Charkiw, Cherson und Tschernihiw jeweils eine Pilotkommune bestimmen, in der der Gebäudebestand umfassend modernisiert werden soll. Die Europäische Investitionsbank EIB stellt außerdem 340 Millionen Euro für 83 Renovierungsvorhaben bereit - von Krankenhäusern über Schulen bis hin zu Bewässerungsanlagen für die Agrarwirtschaft.

Damit könnte der Wiederaufbau starten, während der Krieg im Osten des Landes weitergeht. Für die Baubranche wäre das ein wichtiges Signal. Ihr Produktionsvolumen war 2022 um über 65 Prozent gesunken und damit so stark wie kein anderer Wirtschaftszweig (Industrieproduktion -37 Prozent, Bergbau -38 Prozent, Energieproduktion -31 Prozent). Der Wert der Bauleistungen betrug umgerechnet nur noch 3,35 Milliarden Euro.

Lesen Sie den vollständigen Artikel bei Germany Trade & Invest.


Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

Unternehmerreise für interessierte deutsche Unternehmen

Mehr lesen