Service navi

(GTAI) - Alle Sparten des Tiefbaus und des gewerblichen Hochbaus befinden sich im Frühherbst 2023 im Aufwind. Nur der private Wohnungsbau durchläuft eine ausgeprägte Schwächephase.

Da er traditionell für rund die Hälfte aller Bauleistungen verantwortlich ist, macht sich seine Schwäche deutlich bemerkbar. Insgesamt stiegen die erbrachten Bauleistungen in den ersten sieben Monaten 2023 nominal um knapp 4 Prozent, so das nationale Statistikamt.

Für ausländische Anbieter von Baustoffen, Gebäudetechnik, Baumaschinen oder Ingenieurdienstleistungen spielt allerdings die Verfassung des privaten Wohnungssektors keine allzu große Rolle. Dort werden überwiegend einfache Einfamilienhäuser in Holzbauweise mit wenig komplizierten Maschinen gebaut. Diese Nachfrage wird vor allem von einheimischen Anbietern bedient. 

Lesen Sie den vollständigen Artikel bei Germany Trade & Invest.

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

Unternehmerreise für interessierte deutsche Unternehmen

Mehr lesen