Service navi

(GTAI) - Usbekistan investiert alljährlich im Schnitt gut als 1 Milliarde US-Dollar (US$) in den Verkehrswegebau. Die Gelder fließen sowohl in den Straßen- und Bahnverkehr als auch in Flughafenprojekte. Neue Vorhaben für den Bau von Mautautobahnen und Flughäfen lassen schon bald ein noch höheres jährliches Investitionsvolumen erwarten. Bei der Umsetzung dieser Projekte setzt das Land auf das Modell der öffentlich-privaten Partnerschaften (Public-Private Partnership/PPP) unter Beteiligung ausländischer Investoren.

Die Usbekischen Eisenbahnen AG (Oʻzbekiston Temir Yoʻllari AJ) haben schon viel in den Ausbau ihrer Infrastruktur investiert. Dennoch bleibt der Nachholbedarf groß. Von den in den nächsten drei bis vier Jahren fest geplanten Investitionen in Höhe von 1,8 Milliarden US$ sind für 2023 knapp 500 Millionen US$ veranschlagt. Darunter sind rund 300 Millionen US$ an Eigenmittel sowie 140 Millionen US$ ausländische Kredite und Investitionen.

Lesen Sie den vollständigen Artikel bei Germany Trade & Invest.

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

Lateinamerika hinkt beim Thema Kreislaufwirtschaft noch hinterher. Neue Strategien sollen Abhilfe schaffen.

Mehr lesen

Indien wird für deutsche und europäische Maschinenbaufirmen zunehmend attraktiv

Mehr lesen

Waren im Wert von 134,1 Milliarden Euro ausgeführt

Mehr lesen