Service navi

(GTAI) - Die thailändische Energiemarktbehörde Energy Regulatory Commission (ERC) schreibt Projekte im Bereich erneuerbare Energien mit festen Einspeisevergütungen aus. Potenzielle Betreiber können sich bis Ende 2022 für die Vergabe qualifizieren und Projekte einreichen. Die Firmen müssen in Thailand registriert sein und Ausländer dürfen nicht mehr als 49 Prozent der Gesellschaft besitzen.

Die ERC will im Januar 2023 die Teilnehmer benennen, welche sich für das Programm qualifizieren, und anschließend deren Projekte evaluieren. Ab Mai 2023 möchte die Behörde dann die Projekte nach bestimmten Kriterien vergeben. Die ausgewählten Stromerzeuger erhalten Abnahmeverträge mit festen Vergütungen und Laufzeiten von 20 oder 25 Jahren. Die Inbetriebnahmen sollen von 2024 bis 2030 erfolgen.

Lesen Sie den vollständigen Artikel bei Germany Trade & Invest.

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

Bei KI hat Israel internationales Niveau. Es entwickelt eher neuartige Ideen als komplette Anwendungen.

Mehr lesen