Service navi

(BMWK) - Vom 01. bis zum 05. Juli 2024 führt die Deutsch-Brasilianische Industrie- und Handelskammer (AHK São Paulo) in Zusammenarbeit mit SBS systems for business solutions GmbH, im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK), eine Geschäftsanbahnungsreise nach São Paulo zum Thema Games, Computer- und Videospiele durch.

Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme, die im Rahmen des Markterschließungsprogramms für KMU durchgeführt wird. Zielgruppe sind vorwiegend kleine und mittlere deutsche Unternehmen (KMU).

Brasilien ist der weltweit zehntgrößte Gaming-Markt und zugleich der größte in Lateinamerika. Laut Prognosen von PricewaterhouseCoopers (PwC) wird der brasilianische Gaming-Markt bis 2026 voraussichtlich einen Umsatz von 2,8 Milliarden US-Dollar erreichen. Die Umsatzverteilung im Gaming-Sektor zeigt, dass Mobile Games (47 Prozent), PC (24 Prozent) und Konsolen (29 Prozent) die dominierenden Segmente sind. Brasilien verfügt über ein beträchtliches Gaming-Potenzial mit rund 100 Millionen aktiven Gamer:innen, was die großen europäischen Märkte wie Deutschland (46,1 Millionen) oder Frankreich (38,1 Millionen) weit übersteigt.

Brasilien ist ein aufstrebendes Zentrum der Spieleindustrie, das deutsche Unternehmen nutzen können. Der Markt bietet breite Chancen für die Entwicklung von Spielen, AAA-Titeln sowie Casual und Mobile Games. Das begeisterte Spielepublikum in Brasilien steht neuen Angeboten deutscher Unternehmen offen gegenüber. Brasilien bietet deutschen Gaming-Unternehmen enorme Chancen, da der Markt trotz seiner Größe wenige nationale Publisher hat. Brasilianische Unternehmen suchen aktiv nach Spieleentwicklungspartner:innen, sowohl national als auch in Europa. Diese Partnerschaften ermöglichen den Austausch von Know-how und die Anpassung von Spielen an den brasilianischen Markt.

Zur inhaltlichen Vorbereitung erhalten die Teilnehmenden in einem Zielmarkt-Webinar branchenspezifische Informationen zu Marktpotenzial, Trends und Risiken, konkrete Hinweise zu Vertriebsformen sowie zu geschäftspraktischen und interkulturellen Aspekten und Informationen zu relevanten Netzwerken in Brasilien. Zusammengefasst werden die Informationen in einem übersichtlichen Handout zur Verfügung gestellt. In Brasilien haben sie die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen im Rahmen einer großen Präsentationsveranstaltung einem ausgewählten Fachpublikum vorzustellen. Individuell vereinbarte Geschäftstermine mit lokalen Geschäftspartner:innen, Verlagshäusern und Investor:innen, Spieleentwickler:innen und Vertretenden aus öffentlichen Institutionen und Fachverbänden schaffen die Grundlage für neue Geschäftskooperationen und ermöglichen zukünftige Auftragsakquisitionen. Zusätzlich werden Firmenbesuche durchgeführt, um einen umfassenden Einblick in den Markt und potenzielle Geschäftsmöglichkeiten zu erhalten.

Teilnahmebedingungen
Das Projekt ist Bestandteil des Markterschließungsprogramms für KMU und unterliegt den De-Minimis-Regelungen. Der Eigenanteil der Unternehmen für die Teilnahme am Projekt beträgt in Abhängigkeit der Größe des Unternehmens zwischen 500 und 1.000 EUR (netto). 

Weitere Informationen zu dieser Geschäftsanbahnungsreise finden Sie unter www.germantech.org bzw. im Projektflyer

Anmeldeschluss: 28. Februar 2024
 

Eine Übersicht zu weiteren Projekten des Markterschließungsprogramms für KMU kann unter www.gtai.de/mep abgerufen werden. 

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

Unternehmerreise für interessierte deutsche Unternehmen

Mehr lesen