Service navi

(GTAI) - Chile erlebt seit 2006 eine Megadürre, wie sie laut der Weltorganisation für Meteorologie der Vereinten Nationen (WMO) in tausend Jahren nur einmal vorkommt. Die Zukunft sieht nicht besser aus. Umso wichtiger wird es, das vorhandene Wasser möglichst effizient zu nutzen.

Dies bietet deutschen Firmen Geschäftschancen zum Absatz wassersparender Technologien – sei es in der Landwirtschaft, dem Bergbau, der Gebäudetechnik, der Industrie oder im öffentlichen Raum. Der Bedarf ist riesig, doch die Nachfrage muss oft erst noch geschaffen werden. Denn viele Akteure wissen nicht, wie Wassersparen geht oder es fehlt ihnen das Bewusstsein dafür.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

Lateinamerika hinkt beim Thema Kreislaufwirtschaft noch hinterher. Neue Strategien sollen Abhilfe schaffen.

Mehr lesen

Indien wird für deutsche und europäische Maschinenbaufirmen zunehmend attraktiv

Mehr lesen

Waren im Wert von 134,1 Milliarden Euro ausgeführt

Mehr lesen