Service navi

(dena) - Mit der Gründung der Deutsch-Polnischen Energieplattform stärkt die dena im Auftrag des Auswärtigen Amts gemeinsam mit der polnischen Nationalen Energiesparagentur KAPE die deutsch-polnische Zusammenarbeit für die Energiewende und den Klimaschutz.

Die Energieagenturen der beiden Länder werden über die Plattform ihre Expertise bündeln und ihre Netzwerke zusammenschließen. Ziel ist es, zur Verständigung zwischen Polen und Deutschland beizutragen und so einen gemeinsamen Weg zur Klimaneutralität zu gestalten.

Energiegemeinschaften im Fokus 
Zunächst liegt der Fokus auf Energiegemeinschaften. Gemeinsam mit Städten, Organisationen und Unternehmen beider Länder fördert die Plattform den Erfahrungsaustausch und entwickelt Projekte. Eine Energiegemeinschaft ist der Zusammenschluss lokaler Akteure zur gemeinsamen Produktion und Verwertung von Energie. Es soll analysiert werden, wie Energiegemeinschaften in beiden Ländern jeweils ausgestaltet sind und wie die Rahmenbedingungen dafür verbessert werden können. Darauf aufbauend wird untersucht, wie eine grenzübergreifende Energieregion funktionieren könnte, die Kommunen, Unternehmen und Bürgerinnen und Bürger auf beiden Seiten der Grenze zusammenbringt.

Über die Webseite www.d-p-plattform.de stellt die Deutsch-Polnische Energieplattform aktuelle Informationen bereit.

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

An vielen Orten im Land wird gebaut. Die Fußball-Weltmeisterschaft 2030 sorgt für zusätzliche Impulse.

Mehr lesen

Lateinamerika hinkt beim Thema Kreislaufwirtschaft noch hinterher. Neue Strategien sollen Abhilfe schaffen.

Mehr lesen

Indien wird für deutsche und europäische Maschinenbaufirmen zunehmend attraktiv

Mehr lesen

Waren im Wert von 134,1 Milliarden Euro ausgeführt

Mehr lesen