Service navi

(DIHK) - Wie können Sie nachhaltige und gewinnbringende Geschäftskontakte nach Nordafrika aufbauen? Antwort auf diese Frage liefert eine "INA Insights"-Veranstaltung Anfang August.

Das Webinar ist das dritte einer Reihe, mit der das IHK-Netzwerkbüro Afrika (INA) Praxiswissen rund um Geschäftsaufbau und Außenwirtschaftsfördermöglichkeiten in Afrika vermittelt.

Am 5. August geht es um die nordafrikanische Bauwirtschaft. Die zunehmende Urbanisierung und das Bevölkerungswachstum sorgen in der Region für einen hohen Bedarf an Energie, Wohn- und Gewerbeflächen und Verkehrsinfrastruktur. Um diese Nachfrage decken zu können, sind die Regierungen vor Ort auch auf nationale und internationale Privatinvestoren angewiesen. Deren Engagement wird beispielsweise durch priorisierte Genehmigungsprozesse oder steuerliche Abschläge gefördert. In der Region besonders gefragt sind deutsche Baumaschinen und -anlagen sowie Ingenieurdienstleistungen.

Bei dem INA-Insights-Webinar "Business Development in Nordafrika: Erfolgsfaktoren für den Vertrieb in der Bauwirtschaft und im Maschinenbau" erfahren die Teilnehmenden von 14 bis 15 Uhr unter anderem, wie der Aufbau von Geschäftsbeziehungen in Nordafrika gelingt, was bei der Auswahl lokaler Partner oder bei der Zusammenarbeit mit Baufirmen vor Ort zu beachten ist.

Wer bei den 3. INA Insights dabei sein möchte, kann sich unter der Adresse https://event.dihk.de/inainsightsbusinessdevelopment anmelden und erhält mit der Teilnahmebestätigung einen Einwahl-Link.

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

Waren im Wert von 131,6 Milliarden Euro ausgeführt

Mehr lesen

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind auf Einfuhren von Labortechnik angewiesen

Mehr lesen

Waren im Wert von 136,5 Milliarden Euro ausgeführt

Mehr lesen