Service navi

(BMWK) - Vom 03.06.2024 bis zum 07.06.2024 führt die DREBERIS GmbH, im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz, eine Geschäftsanbahnung nach Kasachstan und Usbekistan durch.

Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme. Sie ist Bestandteil der Exportinitiative Gesundheitswirtschaft und wird im Rahmen des Markterschließungsprogramms für KMU durchgeführt. Zielgruppe sind vorwiegend kleine und mittlere deutsche Unternehmen (KMU).

Die Republik Kasachstan ist nicht nur das neuntgrößte Land der Welt, sondern mit einer Einwohnerzahl von ca. sieben Mio. Menschen eines der am dünnsten besiedelten Länder der Erde. Auch in Usbekistan sind weite Teile des Landes dünn besiedelt, wobei die Region ein starkes Bevölkerungswachstum aufweist. Hierdurch entstehen besonders bei der medizinischen Versorgung Herausforderungen: die personellen Ressourcen der Länder sind begrenzt und die überwiegend veraltete Infrastruktur schafft Bedarf an moderner Medizintechnik und digitalen Lösungen.

Für Reformen im Gesundheitssektor setzt insb. die Regierung in Usbekistan auf ein Zusammenspiel staatlicher medizinischer Grundversorgung und privatwirtschaftlichen Engagements mit positiven Wachstumsaussichten in allen Bereichen des Gesundheitssektors. Daraus resultierend ergibt sich eine hohe Nachfrage nach effizienten Lösungen, besonders bei der Digitalisierung, um den Ausbau und die Verbesserung eines flächendeckenden medizinischen Versorgungsnetzes zu gewährleisten.

Unter diesen Gesichtspunkten wird das Potenzial von Geschäftsanbahnungen in den Bereichen Medizintechnik und Gesundheitswirtschaft mehr als deutlich.

Highlight der fünftägigen Geschäftsanbahnungsreise sind die individuell vorbereiteten Kontaktgespräche der deutschen Unternehmensvertreter mit potenziellen Kunden und Partnern in Astana, Almaty und Taschkent. Des Weiteren besteht die Möglichkeit im Rahmen einer Deutsch- Usbekischen Präsentationsveranstaltung die eigenen Produkte und Lösungen einem Fachpublikum zu präsentieren und sich anschließend mit potenziellen Geschäftspartnern auszutauschen.
Daneben runden Unternehmensbesuche und ein Länderbriefing mit Hinweisen für einen erfolgreichen Markteintritt das Programm ab. Ziel der Veranstaltung ist es, einen Einblick in den kasachischen und usbekischen Markt zu erhalten sowie erste Geschäftsbeziehungen in die Länder aufzubauen.

Das Projekt ist Bestandteil des Markterschließungsprogramms für KMU und unterliegt den De-Minimis-Regelungen. Der Eigenanteil der Unternehmen für die Teilnahme am Projekt beträgt in Abhängigkeit der Größe des Unternehmens zwischen 500 und 1.000 EUR (netto) zzgl. Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten.

Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt, daher bitten wir um eine frühzeitige Anmeldung. Bitte nutzen Sie hierfür das folgende Anmeldeformular.

Anmeldeschluss ist der 31. Januar 2024.

Weitere Informationen:
Projektflyer (pdf) 

Eine Übersicht zu weiteren Projekten des Markterschließungsprogramms für KMU kann unter www.gtai.de/mep abgerufen werden.

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

Unternehmerreise für interessierte deutsche Unternehmen

Mehr lesen