Service navi

(GTAI) - Der Güterumschlag der 22 iranischen Häfen zeigt seit 2021/2022 (iranisches Jahr: 21. März bis 20. März) wieder einen positiven Trend. Nach einer Schrumpfung 2020/2021 gegenüber dem Vorjahr um 13 Prozent auf 131 Millionen Tonnen erhöhte sich der Güterumschlag 2021/2022 um 14 Prozent auf 148 Millionen Tonnen, so die Statistik der Ports and Maritime Organization of Iran (PMO).

Auch für 2022/2023 zeichnet sich ein Zuwachs ab. In den ersten vier Monaten (21. März bis 20. Juli 2022) summierten sich die Be- und Entladungen auf 69 Millionen Tonnen. Dies entsprach einem Plus im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode um 6 Prozent.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

Lateinamerika hinkt beim Thema Kreislaufwirtschaft noch hinterher. Neue Strategien sollen Abhilfe schaffen.

Mehr lesen

Indien wird für deutsche und europäische Maschinenbaufirmen zunehmend attraktiv

Mehr lesen

Waren im Wert von 134,1 Milliarden Euro ausgeführt

Mehr lesen