Service navi

(BMWK) - Vom 19.06.2023 bis zum 23.06.2023 führt die AHK Philippinen im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK), eine Geschäftsanbahnungsreise auf die Philippinen durch. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme und wird im Rahmen des Markterschließungsprogramms für KMU durchgeführt. 

Zielgruppe sind vorwiegend kleine und mittlere deutsche Unternehmen (KMU), die durch einen gezielten Auf- bzw. Ausbau von Geschäftskontakten bei der Erschließung des philippinischen Absatzmarktes unterstützt werden. Fachpartner des Projektes ist der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel e. V.

Mit einem BIP-Wachstum von 8,3% in Q1 und 7,4% in Q2 2022 befinden sich die Philippinen auf einem soliden Erholungskurs nach der Pandemie. Trotz jüngster globaler Krisen und Anstieg von Inflation sowie Kraftstoffpreisen, entwickelt sich die Wirtschaft robust. Die Philippinen sind das 2. bevölkerungsreichste Land ASEANs mit etwa 111Mio. Einwohnern. Das Durchschnittsalter liegt bei 26 Jahren. Die junge, englisch-sprachige Bevölkerung ist sehr social-Media-affin und konsumbegeistert. Sie besitzt eine Vorliebe für importierte Marken. Der internationale Dienstleistungssektor mit über 1 Mio. Beschäftigten und die Rücküberweisungen der im Ausland lebenden Filipinos kurbeln die Kaufkraft der Bevölkerung an.

Der Aufstieg des E-Commerce auf den Philippinen hat den Einzelhandel mit Reinigungsmitteln und Kosmetika stark beeinflusst und ermöglicht eine größere Marktreichweite. Im philippinischen Kosmetikmarkt belief sich der Umsatz mit Gesichtskosmetikprodukten 2021 auf 138 Mio. USD. Im Bereich Reinigungsmittel verzeichneten die Philippinen im gleichen Jahr einen Umsatz von 0,72 Mrd. USD, der bis 2026 jährlich um 4% steigen soll.

Im Vorfeld der Reise erhalten die Teilnehmenden spezifische Kompaktinformationen zur Branchen- und Marktsituation, sowie zu rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen und Einfuhrbestimmungen. Auf den Philippinen können teilnehmende Unternehmen ihre Produkte einem ausgewählten Fachpublikum präsentieren. Individuell vereinbarte Geschäftstermine mit philippinischen Geschäftspartnern und hochrangigen Vertretern von Fachverbänden sowie Storechecks und Firmenbesuche schaffen die Grundlage für neue Kooperationen und ermöglichen zukünftige Auftragsakquisitionen.

Das Projekt ist Bestandteil des Markterschließungsprogramms für KMU des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz und unterliegt den De-Minimis-Regelungen. Der Eigenanteil der Unternehmen für die Teilnahme am Projekt beträgt in Abhängigkeit der Größe des Unternehmens zwischen 500 und 1.000 EUR (netto).

Anmeldeschluss ist Montag, der 27. Februar 2023. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 12 Unternehmen beschränkt. 

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der AHK Philippinen bzw. Sie im Projektflyer

Eine Übersicht zu weiteren Projekten des Markterschließungsprogramms können Sie unter www.gtai-exportguide.de/mep einsehen.