Service navi

(BMWK) - Vom 6 bis 10. Mai 2024 führt AHP International im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK), eine Geschäftsanbahnungsreise auf die Philippinen durch. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme. Sie ist Bestandteil der Exportinitiative Umwelttechnologien und wird im Rahmen des Markterschließungsprogramms für KMU durchgeführt.

Zielgruppe sind vorwiegend kleine und mittlere deutsche Unternehmen (KMU). Deutsche Unternehmen der Branche sollen dabei detaillierte Informationen zum Eintritt in die Zielmärkte erhalten und bei der Geschäftspartnersuche unterstützt werden. Das Projekt wird von deutscher Seite durch den VDB (Verband der Bahnindustrie Deutschland) und die Logistics Alliance Germany (LAG) unterstützt.

Die Philippinen gehören zu den megadiversen Ländern der Erde, d.h., sie sind gekennzeichnet durch eine hohe Artenvielfalt sowie Biodiversität. Deswegen sind die Auswirkungen des voranschreitenden Klimawandels für die Philippinen besonders verheerend. In diesem Zusammenhang hat die philippinische Regierung sich dazu verpflichtet, die Treibhausgasemission bis zum Jahr 2030 um bis zu 75 % gegenüber dem Business-as-usual-Szenario zu reduzieren. Besonders im Fokus liegen die Sektoren Landwirtschaft, Industrie, Transport, Energie und Abfall. Gerade im Bereich der Mobilität (u.a. Transport), gibt es noch erhebliches Verbesserungspotenzial auf den Philippinen. Die Philippinen befinden sich aktuell im Bereich der Mobilität im Wandel. Aufgrund des Klimawandels ist die Politik gezwungen, nachhaltige Maßnahmen zu ergreifen, z.B. im ÖPNV, in der Logistik sowie im urbanen Bereich. Veränderungen gibt es auch im Bereich der Hafenlogistik. So wurde der Batangas Container Terminal als erster Hafen auf den Philippinnen mit einem AI gesteuerten automatischen Gate-System ausgestattet. Die positiven Folgen dieses Systems sind der effizientere Torbetrieb, eine höhere Torkapazität sowie eine schnelle Umschlagszeit der LKWs. Auch im Bereich der Smart Cities möchten die Philippinen neue Maßstäbe setzen: So soll die größte Smart City der Welt an der Küste von Manila entstehen.

Das Programm bietet einen umfassenden Einblick in die nachhaltige Mobilität, eröffnet Perspektiven für Geschäftspotentiale für Investitionen und Kooperationen und erleichtert teilnehmenden deutschen Unternehmen den Markteinstieg in den Philippinen. Die individuellen und Gruppentermine bieten den Unternehmen Gelegenheit, sich zu präsentieren und Marktpotentiale auszuloten. Im Zentrum der Geschäftsanbahnungsreise steht die Vermittlung von qualifizierten und individuellen Erstkontakten zu potenziellen Vertriebspartnern und Abnehmern im öffentlichen und privaten Sektor, Netzwerken und Fachverbänden in den Philippinen, die auf das Profil der deutschen Teilnehmenden zugeschnitten sind. Während der gemeinsamen Programmpunkte sollen Gruppenbesuche bei relevanten Behörden und Ministerien, Unternehmen, Innovationszentren und Instituten wahrgenommen werden. Das Gruppenprogramm wird zudem von den individuellen B2B-Gesprächen flankiert. Bei jedem Teilnehmenden werden zu Beginn des Projektes konkrete Bedarfe und Erwartungen an die Teilnahme, das Programm und die Einzeltermine abgefragt. Zudem erhalten die Teilnehmenden spezifische Marktinformationen in Form einer branchenspezifischen Zielmarktanalyse.

Das Programm richtet sich insbesondere an KMU, Selbstständige der gewerblichen Wirtschaft sowie fachbezogene Freiberufler und wirtschaftsnahe Dienstleistungsunternehmen mit Geschäftsbetrieb in Deutschland und entsprechenden Branchenschwerpunkten im Bereich der nachhaltigen Mobilität. Bei der Vergabe der Teilnehmerplätze wird daher kleinen und mittleren Unternehmen Vorrang gegenüber Großunternehmen eingeräumt.

Das Projekt ist Bestandteil des Markterschließungsprogramms für KMU und unterliegt den De-Minimis-Regelungen. Der Eigenanteil der Unternehmen für die Teilnahme an dem Förderprojekt beträgt in Abhängigkeit der Größe des Unternehmens zwischen 500 und 1.000 EUR (netto). 

Anmeldeschluss ist der 2. Februar 2024

Weitere Informationen finden Sie im Infoletter

Eine Übersicht zu weiteren Projekten des Markterschließungsprogramms für KMU kann unter www.gtai.de/mep abgerufen werden. 

Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

Unternehmerreise für interessierte deutsche Unternehmen

Mehr lesen