Service navi

(BMWK) - Vom 05.-09. Februar 2024 führt Hamburg Music Business e.V., im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz, eine Geschäftsanbahnungsreise nach Südafrika durch. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des Markterschließungsprogramms für KMU. Zielgruppe sind vorwiegend kleine und mittlere deutsche Unternehmen (KMU) aus der Musik- und Veranstaltungswirtschaft. 

Mit dem gebotenen Programm erhält die deutsche Musikwirtschaft die Möglichkeit, mit erfahrenen Beteiligten den südafrikanischen Markt zu erkunden, unternehmerische und künstlerische Kontakte zu knüpfen und damit mittel- und langfristige wirtschaftliche Beziehungen aufzubauen. 

Südafrika ist der am besten entwickelte Musikmarkt Afrikas, der von einer sehr guten Infrastruktur und einer lebendigen Festivalszene profitiert. Laut IFPI Global Music Report 2023 erzielte Subsahara-Afrika einen Anstieg von 34,7% für Tonträgereinnahmen im Jahr 2022. Damit ist sie die einzige Region weltweit, die ein Wachstum von mehr als 30% verzeichnete. Europa ist einer der ersten Exportmärkte für Südafrika und Südafrika ist für Europa der erste afrikanische Markt südlich der Sahara. 

Die Reise beginnt in Johannesburg, dem musikwirtschaftlichen Zentrum Südafrikas, und führt im letzten Drittel des Programms weiter nach Kapstadt, dem zweiten wichtigen Musikmarkt von internationaler Bedeutung. Das Programm richtet sich an Unternehmen mit einem Fokus auf Exportorientierung und dem Wunsch nach Markterweiterung im südafrikanischen Markt - insbesondere aus den Bereichen Music Publishing, Recorded Music und Vertrieb, Live Entertainment und Artist Management.

Im Vorfeld der Reise erhalten die Teilnehmenden in einer digitalen Infoveranstaltung am 15.01.2024 kompakte Informationen zur Branchen- und Marktsituation sowie erste Hinweise für einen nachhaltigen Markteintritt. Das 5-tägige Programm in Johannesburg und Kapstadt bietet dann einen umfassenden Einblick in den südafrikanischen Musikmarkt, bei dem die Teilnehmenden die Möglichkeit haben, sich zu präsentieren und ihre Produkte im Rahmen von vorab geplanten B2B-Meetings und Matchmakings einem ausgewählten Fachpublikum vorzustellen.

Durchgeführt wird die Markterkundung von Hamburg Music gemeinsam mit den Kooperationsbeteiligten IMEXSA (Independent Music Exporters South Africa) und der AHK Südliches Afrika, die das Programm fachlich unterstützen und die Reise begleiten. Die Anmeldungsphase läuft bis zum 26.09.2023. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs sowie nach Marktpotential berücksichtigt, wobei kleine und mittlere Unternehmen (KMU) Vorrang vor Großunternehmen haben.

Das Projekt ist Bestandteil des Markterschließungsprogramms für KMU und unterliegt den De-Minimis-Regelungen. Der Eigenanteil der Unternehmen für die Teilnahme am Projekt beträgt in Abhängigkeit der Größe des Unternehmens zwischen 500 und 1.000 EUR (netto). 

Weitere Informationen zur Geschäftsanbahnungsreise nach Südafrika und zur Anmeldung finden sich im Projektflyer

Informationen zum Markterschließungsprogramm für KMU  finden Sie unter www.gtai.de/mep.


Weitere Meldungen

Suche EXPORTGUIDE-News

Unternehmerreise für interessierte deutsche Unternehmen

Mehr lesen